Top Bild Besenwirktschaft

 Weinhof - Besen

 

Württembergstraße 48  öffnet

vom 27.12.2018 - 06.01.2019 | ab 11:00 Uhr | Silvester geschlossen

 

An Neujahr begrüßen wir Sie wieder mit einem Weißwurst-Frühstück und einem Glas Secco - nur solange der Vorrat reicht.

 

 d'Besa am Kelterplätzle

"Besenwirtschäftle sind in Württemberg das Salz in der Suppe".

Eine Straußwirtschaft ist ein von Winzern saisonal geöffneter Gastbetrieb, in dem sie zu bestimmten Zeiten ihren selbst erzeugten Wein direkt vermarkten.

Als historisches Vorbild für die Straußwirtschaft wird meist ein Erlass Karls des Großen aus dem Jahr 791 zitiert - in diesem wurde den Winzern der Betrieb von "Kranzwirtschaften" erlaubt, die durch einen ausgehängten Kranz aus Reben oder Efeu kenntlich gemacht wurden.

Die Strauß(en)wirtschaft findet man in fast allen Weinbaugebieten Deutschlands, wird jedoch v.a. in Baden, im Rheingau, in Rheinhessen, in Sachsen und der Pfalz, an Mosel, Saar, Ruwer und an der Nahe so bezeichnet.

In Schwaben nennen sich derartige Einrichtungen Besen oder schwäbisch Besa. Der Name Besen leitet sich vom Reisigbesen an der Tür ab, mit dem der Besen anzeigt, dass er geöffnet ist. Besen sind vor allem in den Großräumen Stuttgart und Heilbronn verbreitet.

Die Sitzmöglichkeiten im Besen sind regelmäßig ausgeschöpft, dicht gedrängt hockt man zusammen und schwätzt über Gott und die Welt. Gleichgültig welcher Bevölkerungsschicht man angehört... alle fühlen sich "sauwohl" im Besen.
Eigentlich schade drum, dass die Besenzeit nicht all zu lange geht. Obwohl... um so größer ist dann die Vorfreude auf die nächste "Besenzeit".

Also auf geht's - Herzlich Willkommen!!!